Model Based Systems Engineering

Die steigende Komplexität der Produkte und Interdisziplinarität in der Produktentwicklung zu beherrschen bedeutet neue Wege gehen

Model Based Systems Engineering – NET Management Consulting

Im Zuge der digitalen Transformation ermöglichen die Software sowie die mechatronischen Anteile des Produkts eine Vielzahl von weiteren Funktionen. Dies setzt eine noch stärkere Integration dieser Disziplinen in den frühen Phasen des Produktentwicklungsprozesses voraus.

Die heute eingesetzten PLM und ERP Konzepte sind für die Erfüllung der Anforderungen aus dieser interdisziplinären Produktentwicklung in der frühen Phase des Produktentstehungsprozesses nicht geeignet, da die genutzten Systeme starr ausgelegt sind. Meistens findet eine Abgrenzung der Systeme für Entwicklung, Produktion, Logistik, Kunden- und Zuliefererintegration statt, welche nicht mehr zeitgemäß ist.

Als Reaktion auf die oben genannten Herausforderungen bildet das Model Based Systems Engineering einen multidisziplinären Ansatz, der eine harmonische Systemlösung begünstigt. Model Based System Engineering hilft den Entwicklern der verschiedenen Disziplinen den Überblick über die komplexen Systeme zu behalten, den Zusammenhang zu verstehen und die Spezifikationen und damit verbundenen Anforderungen zu erfüllen. Dabei basiert das MBSE auf digitale Systemmodellen. Diese digitalen Systemmodelle, eine Vorstufe des Digital Twin, erlauben die Erfassung der Komplexität und das Erleichtern des Informationsaustausches zwischen den einzelnen Disziplinen.

Machen Sie den nächsten Schritt, kontaktieren Sie uns!

Top