Target Costing

Die Target Costing Methode wird eingesetzt um marktorientierte Zielkostenrechnung durchzuführen. Durch unseren Ansatz der markt- und kundenorientierten Zielkostenrechnung ist eine Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit garantier. Dabei setzen wir den Kundennutzen als Maßstab für die Verbesserung des Deckungsbeitrages Ihres Produktes.

z

Die Target Costing Methode ist nicht die Antwort auf die Frage „Was kostet das Produkt?“, sondern vielmehr geht es um die Frage „Was darf ein Produkt kosten?

  • Welcher Preis ist für das Produkt anzustreben?
  • Wieviel darf eine Funktion kosten, die der Kunde erwartet?
  • Wieviel darf eine Funktion kosten, die den Kunden begeistert?
  • Welcher Preis resultiert hieraus für die Bauteile?
  • Ist der Kunde bereit, diesen Preis für das Produkt zu bezahlen? Was prägt seine Kaufentscheidung?
Target Costing
Das Target Costing als eine markt- und kundenorientierte Kostenmanagement-Methode zur Erhöhung des Zielertrags und Senkung der Herstellungskosten

Wir verstehen das Target Costing als integrierte Aufgabe von Produktmanagement und Produktentwicklung. Von essentieller Bedeutung ist die frühe Prozessintegration mit der QFD zur Erfüllung des Kundennutzen um die damit verknüpften Kundenwertes zu gewährleisten. Dadurch haben Sie verbindliche Kostenwerte und die garantierte Steuerung zur Erreichung der Kostenziele. Darüber hinaus sorgt unsere Vorgehensweise für transparente und nachvollziehbare Entscheidungsprozesse.

Target Costing Prozessintegration
Target Costing Prozessintegration

Overall Outcome

Das Value Cost Chart ist eine Art die Produktmerkmale abhängig von ihrem relativen Aufwand (Kosten) und relativer Kundennutzen darzustellen. Bei Produktmerkmalen im roten Bereich besteht dringend Handlungsbedarf. Produktmerkmale, die sich in der Zielkostenzone befinden, können durch geeignete Maßnahmen in den grünen Bereich – jene Produktmerkmale mit einer hervorragenden Kosten-Nutzen-Relation – gerückt werden.

Das Value Cost Chart als eine der wesentlichen Outcomes aus dem Value Engineering Ansatz von NET Management Consulting
Das Value Cost Chart als eine der wesentlichen Outcomes aus dem Value Engineering Ansatz von NET Management Consulting

Wertschöpfungspotenziale und Fazit

  • Bewertung und Gewichtung der Kundenanforderungen nach KANO, Identifizierung von USPs
  • Bewertung von Produktmerkmalen in einer frühen Produktphase
  • Schaffung von Kostentransparenz bereits in der Entwicklung
  • Identifikation und Bewertung der Kostentreiber in der frühen Entwicklungsphase
  • Möglichkeit zur Bewertung von Änderungen und Änderungseinflüssen
  • Bewertung von Varianten nach Kosten und Kundennutzen und dadurch Identifikation überflüssiger oder übererfüllender Varianten.
  • Schaffung von Transparenz über die Entwicklungsaufwände für Kundenspezifischer (ETO) Lösungen
  • Nahtloser Integration der Methoden FMEA und Reifegradmanagement an die NET Management Consulting Value Engineering Approach
Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns, wir melden uns umgehend!

Schreibe einen Kommentar

Looking for a First-Class Business Plan Consultant?

Top